Der Allianz Klimapreis

Siebengebirgsschule nimmt am Wettbewerb “der Allianz Klimapreis teil“.
Nach der COP 23 (Weltklimagipfel) in Bonn wuchs der Wunsch der Schülerinnen und Schüler etwas gegen den Klimawandel zu tun. Ideen wurden gesammelt und Lehrer gefunden dies mit den Schülerinnen und Schülern umzusetzen.
Wir einigten uns auf den hydraulischen Abgleich und der Heizungsoptimierung am Standort in der Venner Strasse.

Die unterschiedlichen Gebäude und Nutzungsbedingungen sind hier eine besondere Herausforderung.
In zwei Projekttagen wurden erste praktische und theoretische Grundlagen von den Schülerinnen und Schülern selbständig erarbeitet mit fachkundiger Unterstützung durch Herrn Schmitter und Herrn Weick.

Ventilgeschichte im Heizungsbau, physikalische Grundlagen des hydraulischen Abgleichs, der tatsächliche Querschnitt eines Ventiloberteils und eines Thermostatkopfes, theoretische und tatsächliche Temperaturen in Heizungssystemen, Heizkurvenparameter, technische Zeichnungen erstellen und verstehen, Kv- Diagramme verstehen und anwenden, Gebäude und Raumflächenmasse ermitteln waren Themen an den Projekttagen.

 

Des Weiteren wird im EDV- Unterricht ein Programm zum hydraulischen Abgleich erlernt zur tatsächlichen Anwendung im zu optimierenden Gebäude.

Erste programmierbare und W-Lan Heizkörperthermostatköpfe wurden von dem gesponserten Geld der Schülerfirma Werkhelfer gekauft, eingebaut und warten darauf von der Firma NetCologne in das Schulnetzwerk integriert zu werden.
Termin ist der 15.12.2017.